Der Brief

Es ist der Tag, an dem ich keine Unterhose trage, als ich ihn in meiner Mittagspause sehe. Ich stehe vor dem Briefkasten und vergewissere mich, ob ich eine Briefmarke auf den Umschlag geklebt habe. Aus den Augenwinkeln entdecke ich ihn. Er wirkt insgesamt grau mit diesen leuchtenden Augen, die mir allerdings erst viel später auffallen… Der Brief weiterlesen

Tom-Tom

Seit Wochen versuche ich eine Geschichte zu schreiben. Sie heißt Tom-Tom und handelt von einer Assoziation zu Tom-Tom aus dem Film „The Million Dollar Hotel“. Es klappt nicht. Vermutlich liegt es an Tom-Tom. Und meiner Hochachtung. Tom. © Mirjam Sarrazin

Mein Baby

Mein Baby ist gestorben. Es ist in mir gestorben. Ich habe seine Bewegungen nicht mehr gespürt. Bei der Gynäkologin starre ich auf den Bildschirm und erlebe aus einer Ferne, wie sie mit dem Ultraschallgerät meinen Bauch abfährt. Sie verharrt einen Moment. Da weiß ich, was sie im nächsten Moment sagen wird. Dann sagt sie es.… Mein Baby weiterlesen

Trauerweide

Ich pflanze eine Trauerweide und gieße sie mit Trauerwasser. Als die Sonne übergeht in den Abend, ist sie zu einem starken Baum mit breiten Wurzeln gewachsen. Mit solch tiefer Trauer, dass die Äste eine Höhle bilden. Ich beziehe sie und richte mich ein. Wie eine weiche Hülle umfängt sie mich. Beschützt von diesem Mantel aus… Trauerweide weiterlesen

Buchstaben tauschen

Habt ihr schon einmal einen Buchstaben von Worten ausgetauscht? Ist euch aufgefallen, wie klein und unscheinbar diese Veränderung auf den ersten Blick ist und wie groß die Wirkung auf den Zweiten? Ich habe letztes Jahr im Sommer damit angefangen. Es war ein heißer Sommer und ich verbrachte zwei Wochen in einer kleinen Ferienwohnung am Strand.… Buchstaben tauschen weiterlesen

Die Geschichte der Teller

Als ich an dich denke, wird mir erst warm und dann kalt. Ich ziehe mir das leichte Baumwolljäckchen über, das achtlos im Flur über dem Haken hängt und stehe kurz auf der Terrasse. Beiläufig grüßt der Nachbar aus dem Garten. Ich nicke ihm ohne Lächeln zu und sein Kind springt ins Planschbecken. Es ist 21… Die Geschichte der Teller weiterlesen

Aushalten

In diesem Jahr bleibt es lange kalt. Der Frühling lässt auf sich warten. Bis in den Mai läuft die Heizung und ich friere, sobald ich meine Wohnung verlasse. Als es endlich warm wird und im Garten der Nachbarn die Kirsche blüht, kommen die Bilder. Nun friere ich, weil die Bilder in mir sind. Sie sind… Aushalten weiterlesen

Als mein Sohn im Sofa verschwand

Als mein Sohn im Sofa verschwand, war ich im Nebenzimmer und hing Wäsche auf. Ich telefonierte mit meiner Kollegin, um die nächsten Tage terminlich durchzugehen, achtete auf das Nudelwasser in der Küche und spähte zwischendurch aus dem Fenster, wo ich den Paketboten vermutete, der bitte nicht klingeln sollte und mir das Baby wecken würde. Er… Als mein Sohn im Sofa verschwand weiterlesen

Das schützende Papier

Als ich mich gestern selbst anrief, ging jemand anderes dran. Jemand, den ich nicht kannte. Mit einer tiefen Stimme und einem leichten Kratzen beim Sprechen. Ich war an diesem öffentlichen Telefon vorbeigekommen und folgte dem Impuls, den pinkfarbenen Hörer abzunehmen, Münzen in den Schlitz zu werfen und meine Nummer zu wählen. Vielleicht aus nostalgischen Gründen.… Das schützende Papier weiterlesen

Die reiche Prinzessin

Es war einmal eine Prinzessin, die war sehr reich. Sie hatte sehr viel Gold und Geld, Edelsteine und Schmuck. All das bewahrte die Prinzessin in einer Schatzkammer auf, die in einer Höhle unter dem Schloss lag und zu der nur sie den Schlüssel besaß. Es gab eine Schatzmeisterin, die sich darum kümmern musste, den Reichtum… Die reiche Prinzessin weiterlesen